20.02.2018 in Bundespolitik von SPD Baden-Württemberg

Mitgliedervotum: Wahlunterlagen eingetroffen

 

Die Wahlunterlagen zum Mitgliedervotum der SPD über den Koalitionsvertrag zwischen SPD, CDU und CSU sind wie geplant bis zum heutigen Dienstag bei den SPD-Mitgliedern eingetroffen. Damit ist die Abstimmungsphase ‪bis zum 2. März eröffnet. Am Wochenende 3./4. März ist die Auszählung und Bekanntgabe des Ergebnisses geplant.

19.02.2018 in Woche für Woche von Die SPD im Stuttgarter Rathaus

Die letzten beiden Wochen: Neujahrsempfang, Fasnet und die Preise im Nahverkehr

 

Rückblick unseres Fraktionsvorsitzenden Martin Körner auf die letzten zwei Wochen. Die standen ganz im Zeichen unseres sehr gut besuchten Neujahrsempfangs, der Cannstatter Fasnet sowie der neu aufkochenden Diskussion über die Fahrpreise im öffentlichen Nahverkehr. Wir wiederholen unsere Forderung für eine Tarifreform: 1 Zone für ganz Stuttgart. 

16.02.2018 in Landespolitik von SPD Baden-Württemberg

SPD trauert um Ulrich Lang

 
Foto: Thumilan Selvakumaran, SWP

Die SPD Baden-Württemberg und die SPD-Landtagsfraktion trauern um Ulrich Lang. Der ehemalige Landes- und Fraktionsvorsitzende ist heute im Alter von 84 Jahren in Michelbach bei Schwäbisch Hall gestorben.

„Wir trauern um einen engagierten Sozialdemokraten, der sich durch sein vielfältiges politisches Wirken große Verdienste um die Entwicklung unseres Gemeinwesens und um unsere Partei erworben hat“, erklärten die SPD-Landesvorsitzende Leni Breymaier und der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion Andreas Stoch.

15.02.2018 in Pressemitteilungen von Die SPD im Stuttgarter Rathaus

Nahverkehr: Wir fordern eine Zone für ganz Stuttgart!

 

Aus Anlass der Reaktion des Oberbürgermeisters zur aktuellen Diskussion über die Fahrpreise im Nahverkehr, fordert die SPD im Stuttgarter Rathaus Oberbürgermeister Fritz Kuhn auf, sich für eine große Tarifreform im VVS einzusetzen.

Die Sozialdemokraten halten die derzeitige Finanzierung des Nahverkehrs für ungerecht, weil die Fahrgäste mittlerweile über 60 % der Kosten tragen müssen. Es sei daher wichtig, dass durch die öffentliche Diskussion um die Fahrpreise wieder die öffentliche Hand stärker in die Pflicht genommen wird, so die SPD-Fraktion. 

Online spenden

Online spenden

Leni Breymaier

Leni Breymaier

Für Sie im Bundestag: Ute Vogt